Wirtschaftsprüfung

Transparenz und Mehrwert schaffen: die Wirtschaftsprüfung für Mittelständler

Neben dem Jahresabschluss für ein Unternehmen führen wir auch gerne eine komplette Abschlusserstellung durch und stehen Ihnen mit einer gesetzlichen oder freiwilligen Wirtschaftsprüfung bzw. Jahresabschlussprüfung zur Seite. Dafür verschaffen wir uns zunächst einen Überblick über die wirtschaftliche Situation Ihrer Firma: das rechtliche Umfeld anhand von Handelsregisterauszug und Satzung wird unter die Lupe genommen sowie eine Inventurkontrolle und Saldenbestätigung durchgeführt. Dann folgt eine Prüfung vor Ort – das alles in der Regel noch während des laufenden Geschäftsjahres. Um Zusatzkosten zu vermeiden, ist es sinnvoll, wenn Sie zu einem reibungslosen Ablauf beitragen, um eine zügige Prüfung zu gewährleisten. Eine entsprechend „saubere“ Jahresabschlussakte inklusive Nachweisen zu Bilanzpositionen und GuV-Positionen sollte bereits vorhanden sein. Gerne erhalten Sie von uns vorab eine diesbezügliche Checkliste. Ebenso sollte vorab sichergestellt sein, dass sich alle Belege in der korrekten Akte befinden.

Sollten Sie als Kleinstkapitalgesellschaft nicht nach § 316 HGB der gesetzlichen Pflicht eines Jahresabschlusses unterliegen, kann sich eine freiwillige, unabhängige Jahresabschlussprüfung dennoch lohnen. Wir können darin eventuelle Fehler entdecken und entsprechend rechtzeitig beheben. Mögliche Schwachstellen im  internen Kontrollsystemen können aufgezeigt und die Geschäftsführung entlastet werden. Eine freiwillige Jahresabschlussprüfung steigert also die Effizienz für die Zukunft. Erst recht lohnt sich diese Form der Prüfung nach einer Kreditaufnahme: für Banken ist ein lupenreiner Jahresabschluss ein optimales Argument. Denn ein geprüfter Jahresabschluss hat einen deutlich höheren Wert als ein mit Plausibilitätsprüfungen erstelltes Werk.